Kommando Bereitschaftspolizei der HVDVP

Das Präsidium des Ministerrates der DDR (Regierung der DDR) beschloss am 24. Januar 1957 die Verbesserung der Führung der bewaffneten Kräfte für den inneren Schutz der DDR. In seiner Umsetzung legten die Minister für Staatssicherheit und des Innern in einem gemeinsamen Befehl eine Rückunterstellung der Polizeieinheiten fest. Die „Hauptverwaltung Innere Sicherheit“ wurde aufgelöst. Die Dienstzweige Deutsche Grenzpolizei, Bereitschaftspolizei (mit Ausnahme der Wacheinheiten des Ministeriums für Staatssicherheit) sowie die Transportpolizei sind aus dem Ministerium für Staatssicherheit wieder ausgegliedert und dem Minister des Innern mit Wirkung vom 1. Februar 1957, 0.00 Uhr, rückunterstellt worden. [1] Als Kommandeur der Bereitschaftspolizei wurde Chefinspekteur (später Generalmajor) Hans-Hugo Winkelmann eingesetzt. Ihm folgte Oberst (später Generalmajor) Claus Mansfeld. Aus den Mot.- und S-Einheiten der Inneren Truppen sowie den Lehreinrichtungen wurden zehn große Bereitschaften und eine Lehrbereitschaft gebildet und dem Kommando der Bereitschaftspolizei im MdI unterstellt. Die Gesamtstärke betrug 17.500 Mann, davon 16.210 in den 10 Bereitschaften. Ergänzt wurde das Kommando Bereitschaftspolizei durch die Eingliederung der technischen VP-Bereitschaften der HVDVP bis zum 1.10.1957. [2]

Bereitschaften und die Brigade ab März 1957 [3]

1. Bereitschaft - Schwerin
I. Abteilung II. Abteilung III. Abteilung B-Batterie GW.-Kp.
Schwerin Willigrad Alt-Rehse [2] Schwerin Schwerin
 
2. Bereitschaft - Basdorf
I. Abteilung II. Abteilung III. Abteilung B-Batterie GW.-Kp.
Basdorf Basdorf Basdorf Basdorf Basdorf
 
3. Bereitschaft - Potsdam
I. Abteilung II. Abteilung III. Abteilung B-Batterie GW.-Kp.
Potsdam Krugau [4] Fürstenberg Potsdam Potsdam
 
4. Bereitschaft [5] – Magdeburg Dreisweg
I. Abteilung II. Abteilung III. Abteilung[6] B-Batterie GW.-Kp.
Magdeburg- Rothensee Schönebeck Magdeburg Prester Magdeburg Magdeburg
 
5. Bereitschaft [7] - Leipzig
I. Abteilung II. Abteilung [8] III. Abteilung B-Batterie GW.-Kp.
Leipzig Essener Str. Dommitzsch Bad Düben Leipzig Leipzig
 
6. Bereitschaft - Halle
I. Abteilung II. Abteilung III. Abteilung B-Batterie GW.-Kp.
Halle Halle Halle [9] Halle Halle
 
7. Bereitschaft - Erfurt
I. Abteilung II. Abteilung III. Abteilung B-Batterie GW.-Kp.
Erfurt Eisenberg Meiningen Erfurt Erfurt
 
8. Bereitschaft - Dresden
I. Abteilung II. Abteilung III. Abteilung B-Batterie GW.-Kp.
Dresden Dresden Dresden Dresden Dresden
 
9. Bereitschaft – Karl-Marx-Stadt 10]
I. Abteilung II. Abteilung III. Abteilung B-Batterie GW.-Kp.
Karl-Marx-Stadt Aue[11] Neustädtel Karl-Marx-St. Karl-Marx-St.
 
10. Bereitschaft [12] - Zwickau
I. Abteilung II. Abteilung III. Abteilung B-Batterie GW.-Kp.
Zwickau Zwickau Zwickau Zwickau Zwickau

 

Lehrbereitschaft - Potsdam
I. Abteilung II. Abteilung      

 

S-Abteilung – Halle [13]

 

Brigade Karl-Marx-Stadt
I. Abt. II. Abt. III. Abt. IV. Abt. V. Abt. VI. Abt. VII. Abteilung
  Wildbach Aue Neustädtel Johanngeorgenstadt Auerbach Gera

[1] Vgl. BArch, DO 1/64314: Gemeinsamer Befehl Nr. 6/57der Minister für Staatssicherheit und des Innern vom
25.01.1957, Ausgliederung der Dienstzweige Deutsche Grenzpolizei, Bereitschaftspolizei (BP) und Transport-
polizei und Unterstellung im MdI
[2] Vgl. BStU: Befehl Nr. 29/57 des Ministers des Innern vom 18.Mai 1957, Bl. 2
[ 1]
Vgl. DO 1/64707 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 6/57 vom 29.05.1957
[3] Vgl. DO 1/64789 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 36/58 vom 04.07.1958
[4] Vgl. DO 1/64775 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 22/58 vom 11.04.1958
[5] Vgl. DO 1/64728 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 25/57 vom 26.06.1957
[6] Vgl. DO 1/64741 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 39/57 vom 04.10.1957
[7] Vgl. DO 1/64732 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 29/57 vom 26.07.1957
[8] Vgl. DO 1/64741 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 39/57 vom 04.10.1957
[9] Vgl. DO 1/64727 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 24/57 vom 26.06.1957
[10] Vgl. DO 1/64722 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 19/57 vom 31.05.1957
[11] Vgl. DO 1/64738 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 30/57 vom 31.07.1957
[12] Vgl. DO 1/64729 Befehl des Kommandeurs der Bereitschaftspolizei Nr. 26/57 vom 15.07.1957
[13] Aufgelöst im Juli 1957

 

Please publish modules in offcanvas position.